Auvergne: „Galerie + Foto“

0

Einen Reisebericht aus der Auvergne? Galerie + Foto von schönen Orten und Sehenswürdigkeiten können wir bieten. Wenn Sie sich mit dem Gedanken einer Reise nach Frankreich tragen, dann schauen Sie einfach mal rein und bestaunen Sie, was wir für Sie entdeckt haben. Unsere Galerie ist handverlesen und Foto für Foto wurde einzeln ausgesucht.

Fotos aus der Auvergne: Galerie für eine bemerkenswerte Reise

Sind es nicht immer ganz bestimmte Dinge, die uns in die Ferne ziehen? Die Kirche, in der Salvador Dali im Jahr 1973 zugegen war? Diese eine Kapelle am Pilgerweg. Die Brücke, über die Seine, über die man mit ihm ( zw. mit ihr ) ging – Hand in Hand… Ja, wir sind schon ein wenig sentimental. Aber ist es nicht das, was uns Menschen ausmacht? Keine Künstliche Intelligenz, sondern natürliche Emotion?

So – nachdem wir uns gerade eben das Schwelgen in Erinnerungen und die gefühlsduselige Reiseplanung zugestanden haben, wollen wir mal zur Tat schreiten. Welche Fotos der Auvergne haben wir hier?

Vorab: ein wenig was über die Auvergne

Also, wenn Ihnen die Auvergne so gar nichts sagt … sollten Sie das keinen Franzosen wissen lassen und hier mal schnell ein wenig was nachlesen. Die Auvergne ist nämlich eine historische französische Region und liegt im Zentrum von Frankreich. Das ist auch der Grund, warum der Franzose etwas pikiert wäre.

Die Auvergne ist größtenteils ländlich geprägt und sehr bergig. Kennzeichnend für die Auvergne sind die ausgedehnten Wäldern und ihre ruhenden Vulkane, wie etwa der sehr bekannte Puy de Dôme. Der Puy de Dôme ist den Franzosen übrigens im Winter ein allererstes Reiseziel für den Skiurlaub. Im Sommer kommt der Franzose hier zum Wandern her. Der Deutsche übrigens auch.

Ein paar Orte? Vichy kennen wir sicher als Kurort mit den zahlreichen natürlichen Thermalquellen. Vichy ist auch für sein Mineralwasser bekannt. Die Hauptstadt ( und gleichzeitig auch die größte Stadt ) der Auvergne ist Clermont-Ferrand. Die Universitätsstadt lädt uns auch zu einem Besuch von Notre-Dame du Port, ihrer romanischen Kirche ein.

Montluçon: Stadt in der Bocage Bourbonnais

Das romantische Städtchen Montluçon liegt in der Bocage Bourbonnais, einem der neunzehn Pays de l’Auvergne an einer Flussbiegung des oberen Cher. Montluçon ist gleichzeitig Endpunkt des aufgelassenen Canal de Berry. In seinem Norden liegt der für deutsche Verhältnisse riesige (106 km²) Staatsforst Forêt de Tronçais.

Auvergne-Galerie, Foto #1: Montluçon mit seinem Bourbonen-Schloss. (#1)

Auvergne-Galerie, Foto #1: Montluçon mit seinem Bourbonen-Schloss. (#1)

Lyon: Stadt der Canuts (Seidenweber)

Die Auvergne ist nicht nur Landschaft und Natur. Auvergne ist auch Großstadt. Nirgends merkt man das deutlicher als in Lyon! Lyon ist nach Paris und noch vor Marseille die drittgrößte Stadt Frankreichs. Lyon war schon Asterix und Obelix als „Lugdunum“ bekannt und auch in Deutschland trug es einen eigenen Namen: „Leyden“. Eine halbe Million Franzosen lebt in Lyon, in der gesamten Region sind es sogar 1,4 Millionen Menschen.

Beginnen wir unseren Rundgang in einer der 30 Bouchon Lyonnais. Hier finden wir zahlreiche Spezialitäten:

  • Den Lyoner Salat

    Das ist ein Blattsalat mit warmem Räucherspeck oder gebratener Geflügelleber.

  • Die „Quenelles“

    Das sind zarte Hechtklößchen

  • Die „Cochonailles“

    Das ist eine Wurstplatte mit Lyoner Wurstspezialitäten, wie etwa die Hartwürste Saucisson Lyonnais, Rosette und Jésus – dazu Innereien (zum Beispiel „Andouillette“, eine würzige Wurst aus Innereien

  • Die „Bugnes“

    Ein in Fett ausgebackenes Hefegebäck

  • Die „Tarte aux Pralines“

    Das ist eine Zuckermandeltorte

Auvergne-Galerie, Foto #2: Dies ist eine Bouchon Lyonnais - ein traditionelles Restaurant in Lyon, das es so nur hier gibt. Die regionale Küche darf man hier erwarten, für die Lyon weltberühmt ist. (#2)

Auvergne-Galerie, Foto #2: Dies ist eine Bouchon Lyonnais – ein traditionelles Restaurant in Lyon, das es so nur hier gibt. Die regionale Küche darf man hier erwarten, für die Lyon weltberühmt ist. (#2)

Die Rue du Bœuf ist eine etwa 188 Meter lange, gepflasterte Fußgängerzone im Viertel Vieux Lyon, das im 5. Arrondissement von Lyon liegt. Die Renaissance-Architektur des Viertels zeigt sich besonders in der Rue du Bœuf, in der ausschließlich alte Häusern aus dem 16. oder 17. Jahrhundert stehen.

Auvergne-Galerie, Foto #3: Die Rue du Bœuf in der Altstadt von Lyon steht für Renaissance-Architektur. (#3)

Auvergne-Galerie, Foto #3: Die Rue du Bœuf in der Altstadt von Lyon steht für Renaissance-Architektur. (#3)

Die Traboules sind ebenfalls ein Wahrzeichen von Lyon. Gebaut als Durchgänge zwischen den Häusern für die Seidenweber sind sie heute noch ein malerischer Anziehungspunkt für alle Besucher der Stadt.

Auvergne-Galerie, Foto #4: Die Traboules, die Verbindungsgänge und Treppen in Lyon. (#4)

Auvergne-Galerie, Foto #4: Die Traboules, die Verbindungsgänge und Treppen in Lyon. (#4)

… to be continued …


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Gaelfphoto, #1 Sergio da bosco, #2 prochasson frederic, #3 ventdusud, #4 Pierre Jean Durieu

About Author

Iris Martin, Jahrgang bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ist Mutter zweier Kinder. Rabauke 1 und Rabauke 2 sind Wunschkinder ersten Grades, treiben ihre Eltern regelmäßig an den Rand der Verzweiflung und wissen sie von dort mit einem lieblichen Augenaufschlag wieder wegzuholen. Iris ist derzeit mit ihren beiden Jungs zu Hause, genießt das Leben als Vollzeitmami und hält das Chaos so im Rahmen. Neuen Herausforderungen stellt sie sich dabei gerne – immer gut gewappnet mit dem Wissen, das nur aktiv agierende Eltern haben können.

Leave A Reply