Tierbeobachtung-Reisen: Checkliste & 3 außergewöhnliche Reiseziele

0

Tierbeobachtung Reisen sind eine faszinierende Möglichkeit, die Natur eines Landes hautnah kennenzulernen. Welche Vorbereitungen sollte man treffen, damit die Naturreise ein unvergessliches Erlebnis wird?

Reisen zur Tierbeobachtung ermöglichen einzigartige Einblicke in die Natur

Viele Menschen möchten auf Reisen nicht nur entspannen, sondern die Natur des Reiselandes kennenlernen. Das wachsende Bewusstsein für die Bedeutung von Umwelt- und Naturschutz lässt den Wunsch aufkommen, mehr von der wundervollen Natur unseres Planeten zu entdecken.

Es gibt viele Möglichkeiten, Tierbeobachtung-Reisen zu unternehmen. Sie können Ihr Reiseziel in eigenem Tempo erkunden und beim Wandern Einblicke in die Flora und Fauna gewinnen. Darüber hinaus organisieren Reiseveranstalter Erlebnisreisen, die Ausflüge in die Wildnis einschließen.

Erkunden Sie mit einem Reiseführer auf Jeep-Safari die Tierwelt in Afrika, besuchen Sie einen Nationalpark, erleben Sie die Faszination der Tierwelt in Australien oder gehen Sie auf Expeditionskreuzfahrt nach Spitzbergen. Die Möglichkeiten sind so vielfältig wie die Natur auf unserem Planeten.

Im Folgenden werden Tipps für die Vorbereitung einer solchen Reise gegeben und anschließend drei außergewöhnliche Ziele für Tierbeobachtung Reisen vorgestellt, von denen eines erstaunlich nahe liegt.

Tierbeobachtung Reisen</strong> sind eine faszinierende Möglichkeit, die <strong>Natur</strong> eines Landes hautnah kennenzulernen. ( Foto: Shutterstock-_Dziajda )

Tierbeobachtung Reisen sind eine faszinierende Möglichkeit, die Natur eines Landes hautnah kennenzulernen. ( Foto: Shutterstock-_Dziajda )

Tierbeobachtung Reisen: Tipps für die Reisevorbereitung

Worauf sollte man bei der Vorbereitung einer Reise in die Natur achten? Wenn man Ausflüge in die Wildnis unternehmen möchte, ist eine entsprechende Ausrüstung und Kleidung erforderlich, die an die Gegebenheiten des Reiseziels angepasst ist.

Gutes Equipment zählt: leistungsstarke Ferngläser

Um bei den Tierbeobachtungen alle Eindrücke aufzunehmen, ist außerdem ein Fernglas unverzichtbar. Auf www.fernglas.net finden Naturfans eine große Auswahl hochwertiger Ferngläser, die perfekt für die Tierbeobachtung geeignet sind. Die leistungsstarken Ferngläser unterscheiden sich im Hinblick auf die Ausstattung und Handhabung. Sowohl professionelle Naturforscher als auch ambitionierte Hobby-Tierbeobachter finden dort das passende Equipment für die abenteuerliche Reise in die Natur.

Mit der Kamerafalle beste Fotos schießen

Damit nicht nur flüchtige Eindrücke gesammelt werden, ist es außerdem sinnvoll, bei Tierbeobachtung Reisen eine Wildkamera (Kamera- oder Fotofalle) in den Koffer zu packen. Mit einer derartigen speziellen Kamera kann man Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.

Bewegungsmelder erleichtern die Arbeit

Das Besondere an diesen Spezialkameras ist der Bewegungsmelder, der sensibel auf jede Bewegung in seinem Einzugsbereich reagiert und automatisch Aufnahmen auslöst. Die meisten Modelle können Fotos und zusätzlich Videos aufnehmen und sind somit perfekt geeignet, um alle Urlaubserinnerungen in bester Qualität festzuhalten. Der Blick in einen Testbericht, der die verschiedenen Modelle hinsichtlich ihrer Vorteile und spezieller Fragen beleuchtet, erleichtert die Kaufentscheidung.

Tarnzelte sind bei der Tierbeobachtung unverzichtbar

Wer ausgedehnte, mehrtägige Exkursionen in die Natur unternehmen möchte, um beim Wandern die Tierwelt zu beobachten, benötigt außerdem ein solides Zelt. Welche Anforderungen sollte ein derartiges Zelt erfüllen? Für Tierbeobachtung Reisen sind Tarnzelte besonders geeignet.

In diesen robusten Zelten kann man optimal getarnt die Tierwelt der Umgebung beobachten und ist dabei vor Wind und Wetter geschützt. Es gibt Tarnzelte in verschiedenen Größen und Ausführungen. Neben der Tarnfunktion ist der schnelle, einfache Aufbau dieser Zelte besonders wichtig. Die Hersteller bieten praktische Popup-Varianten und Tarnzelte mit konventionellen Faltgestängen an. Tarnzelte sind perfekt für die speziellen Anforderungen von Tierbeobachtern und Fotografen entwickelt worden.

Wenn man Ausflüge in die Wildnis unternehmen möchte, ist eine entsprechende Ausrüstung und Kleidung erforderlich, die an die Gegebenheiten des Reiseziels angepasst ist. ( Foto: Shutterstock-JaySi )

Wenn man Ausflüge in die Wildnis unternehmen möchte, ist eine entsprechende Ausrüstung und Kleidung erforderlich, die an die Gegebenheiten des Reiseziels angepasst ist. ( Foto: Shutterstock-JaySi )

Checkliste für Tierbeobachtung Reisen

Tierbeobachtung Reisen bieten die Möglichkeit, die Schönheit der Natur im eigenen Land, in Europa oder auf Fernreisen in die ganze Welt zu erleben.

Damit die Reise ein Erlebnis wird, das alle Erwartungen erfüllt, sollte man rechtzeitig mit der Reiseplanung mit Checkliste beginnen und den Urlaub in der Natur sorgfältig vorbereiten. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass kurz vor Beginn der Reise keine unnötige Hektik aufkommt und nichts im Rucksack oder Koffer fehlt, was man während der Reise schmerzlich vermisst.

Fernreisen nach Afrika oder Asien sind mit anderen Gesundheitsrisiken verbunden als eine Reise durch Europa. Es ist empfehlenswert, mit dem Hausarzt zu besprechen, welche Vorbereitungen erforderlich sind, ob das Reiseziel für einen persönlich geeignet ist und welche Medikamente man unbedingt mitnehmen sollte.

Die Checkliste der Vorbereitung von Tierbeobachtung-Reisen umfasst folgende Aktivitäten:

  • Reisepass für Reisen außerhalb der EU auf Gültigkeit überprüfen
  • Visa für Fernreisen beantragen
  • Überprüfung des Impfstatus
  • Versicherungs-Check (inklusive Reisekrankenversicherung)
  • Zusammenstellung einer Reiseapotheke
  • Besorgen von funktionaler, an das Klima des Reiseziels angepasster Kleidung
  • Schuhe einlaufen (insbesondere für einen Wanderurlaub unerlässlich)
  • Zusammenstellung des Reise-Equipments (Fernglas, Tarnzelt, Wildkamera)

3 außergewöhnliche Ziele für Tierbeobachtung Reisen

Wunderschöne Ziele für Tierbeobachtung Reisen gibt es auf der ganzen Welt. Neben den berühmten Safaris durch Afrika bieten sich weniger exotische Ziele in Deutschland und Europa an, die für kürzere Reisen geeignet sind. Aber auch ein Nationalpark in Kanada, Australien oder Asien ist ein perfektes Ziel für Tierfreunde. Zunächst wird ein Reiseziel in Deutschland, dann eines in Europa und zuletzt ein exotisches Reiseziel in Asien vorgestellt.

Vielen passionierten Tierbeobachtern ist nicht bekannt, dass Deutschland neben Nordamerika und Großbritannien als Mutterland der Ornithologie gilt. ( Foto: Shutterstock- SpeedKingz )

Vielen passionierten Tierbeobachtern ist nicht bekannt, dass Deutschland neben Nordamerika und Großbritannien als Mutterland der Ornithologie gilt. ( Foto: Shutterstock- SpeedKingz )

Tierbeobachtung in Deutschland: Reisen zur Vogelbeobachtung

Vielen passionierten Tierbeobachtern ist nicht bekannt, dass Deutschland neben Nordamerika und Großbritannien als Mutterland der Ornithologie gilt. Das hier erscheinende „Journal für Ornithologie“ ist sogar die älteste Wissenschaftszeitschrift der Welt. Berühmte Tierforscher wie Christian Ludwig Brehm, Konrad Lorenz und der Universalgelehrte Johann Wolfgang Goethe waren fasziniert von der Vielfalt der Vogelwelt, die besonders an der Nord- und Ostseeküste, aber auch im alpinen Bereich und den Niederungen, Sümpfen und Mittelgebirgen zu finden ist. Aufgrund der vielfältigen Landschaften kann man in Deutschland sowohl Vögel aus dem sonnigen Mittelmeerraum als auch arktische Vogelarten beobachten.

Eine Reise zum UNESCO Weltnaturerbe Nationalpark Wattenmeer bietet die Möglichkeit, im Spätsommer den Vogelzug hautnah zu erleben. Nicht nur die Ostfriesischen Inseln, sondern auch die Buchten von Dollart und Leybucht sind perfekte Orte, um den imposanten Vogelzug zu beobachten. Startpunkt einer derartigen Reise ist der malerische Küstenort Greetsiel, der an der Leybucht liegt. Von dort erreicht man zu Fuß nach wenigen Hundert Metern Beobachtungsgebiete in Leyhörn und an den Hauener Pütten. Weitere Ausflugsziele sind der Dollart sowie die Insel Norderney. Die Region ist ein Paradies für Naturfreunde, die hier Wandern, Radtouren unternehmen oder per Ausflugsschiff Beobachtungsposten auf hoher See sowie die deutsche Hochseeinsel Helgoland erreichen. Die Reise wird abgerundet durch erfrischende Bäder in der Nordsee und entspannte Stunden an den kilometerlangen Sandstränden der Region.

Das niedersächsische Wattenmeer ist ein Paradies für Vogelfreunde. Entdecken Sie im Nationalpark beispielsweise folgende Vogelarten:

  • Alpenstrandläufer
  • Austernfischer
  • Bekassine
  • Brandseeschwalbe
  • Eisvögel
  • Löffler
  • Regenbrachvogel
  • Regenpfeifer
  • Schnepfen
  • Seeadler
Nicht nur in der Luft auch im Wasser gibt es interessante Tiere, deren Beobachtung unvergessliche Eindrücke hinterlässt. ( Foto: Shutterstock. Sirope CaptureMedia )

Nicht nur in der Luft auch im Wasser gibt es interessante Tiere, deren Beobachtung unvergessliche Eindrücke hinterlässt. ( Foto: Shutterstock. Sirope CaptureMedia )

Tierbeobachtung nach Madeira: Reise zu Walbeobachtungen

Nicht nur in der Luft auch im Wasser gibt es interessante Tiere, deren Beobachtung unvergessliche Eindrücke hinterlässt. Die wunderschöne portugiesische Insel Madeira, die 740 Kilometer vor der Küste Marokkos im Atlantik liegt, begeistert Natur-Fans mit der artenreichen Tierwelt im Wasser, ausgedehnten grünen Tälern sowie Steilküsten mit donnernder Meeresbrandung. Tierbeobachtung Reisen nach Madeira bieten Abwechslung zwischen Küsten, Wäldern und abgelegenen Tälern sowie zauberhaften Ortschaften.

Madeira ist auch als Blumeninsel bekannt und ein perfektes Ziel für einen naturnahen Urlaub. Grüne Hügel, herrliche Strände und die Blütenpracht bilden die perfekte Kulisse für Tierbeobachtung Reisen. Wanderrouten durchziehen die Insel und führen durch die unglaubliche Naturvielfalt. Landschaftliche Highlights sind die von Menschen angelegten Wassertransportläufe, die Levadas, die das Regenwasser vom Norden der Insel in den trockenen Süden transportieren.

Auf Madeira gibt es Naturschutzgebiete und einen Nationalpark unter Wasser. Der Garajau Unterwasser-Nationalpark wurde im Jahr 1986 gegründet. Das zum Nationalpark gehörende Riff ist Heimat vieler Fischarten und ein El Dorado für Taucher. Die Wasserverhältnisse sind subtropisch, sodass man hier Barrakudas, Zackenbarsche, Kugelfische und Trompetendrücker beobachtet. Besonders beeindruckend sind die riesigen Fischschwärme, die durch den Ozean ziehen. Ausflüge mit dem Schiff ab Calheta führen auf dem Atlantik, wo man Wale und Delfine in ihrer natürlichen Umgebung erleben kann. Meeresbiologen informieren die Urlaubsgäste auf diesen Touren über die majestätischen Meeressäuger und mit etwas Glück erhalten die Reisenden die Möglichkeit, mit Delfinen zu schwimmen.

Wer Tiere an einem exotischen Reiseziel fernab Europas beobachten möchte, sollte sich über das Reiseziel Japan informieren. ( Foto: Shutterstock- _StudioByTheSea )

Wer Tiere an einem exotischen Reiseziel fernab Europas beobachten möchte, sollte sich über das Reiseziel Japan informieren. ( Foto: Shutterstock- _StudioByTheSea )

Tierbeobachtung in Japan: eine Reise ins Land der Sonne

Wer Tiere an einem exotischen Reiseziel fernab Europas beobachten möchte, sollte sich über das Reiseziel Japan informieren. Der Inselstaat im Pazifik begeistert Naturfans mit unfassbar schönen Landschaften und einer fremdartigen Tierwelt. Rundreisen durch Japan führen zu den schönsten Zielen in der Natur und bieten Gelegenheit zu Wandern und Tiere aus nächster Nähe zu bestaunen.

Eine Erlebnisreise ermöglicht Einblicke in die atemberaubende Tierwelt im „Land der aufgehenden Sonne“. Einer der Höhepunkte der Reise ist die Besteigung des Mount Fuji, der als heiliger Berg verehrt wird. Wandern durch die japanischen Alpen entlang der Tateyama Kurobe Alpine Route bietet den Reisenden die Gelegenheit, die berühmten Schneeaffen zu beobachten. Dabei taucht man tief in die traditionelle Kulturlandschaft Japans ein. Entdecken Sie die Onsen, heilende Thermalquellen, in denen sich die Schneeaffen tummeln und in heißem Wasser entspannen. Im Schneeaffenpark Jigokudani südlich von Nagano erleben Sie die scheuen Makaken aus nächster Nähe.

Japan begeistert Naturfans außerdem mit ausgedehnten Nationalparks, in denen Braun- und Schwarzbären leben, Rehe und Hirsche durch die Wälder streifen und Meeresschildkröten an den Stränden Eier legen. Seen und Teiche werden von bunten Koi-Karpfen besiedelt und der Buntfasan, japanischer Nationalvogel, lebt auf den Inseln Honshu, Kyushu sowie Shikoku. Neben den Tierbeobachtungen sind Japan-Reisende von der teilweise subtropischen Pflanzenwelt begeistert, die sich vollkommen von der europäischen Flora unterscheidet. Entdecken Sie Bambuswälder und Seerosenblätter, die so gigantisch sind, dass sich kleine Kinder daraufstellen können. Auf einer Rundreise durch Japan erhält man darüber hinaus immer wieder Gelegenheit, die Tradition und Kultur dieses faszinierenden Reiseziels zu erleben.

Tiere in freier Wildbahn zu beobachten, gehört zu den schönsten Aktivitäten für Reise-Fans. ( Foto: Shutterstock- _Four Oaks )

Tiere in freier Wildbahn zu beobachten, gehört zu den schönsten Aktivitäten für Reise-Fans. ( Foto: Shutterstock- _Four Oaks )

Unser Fazit: Reisen zur Tierbeobachtung münden unweigerlich in eine Welt voller Abenteuer

Tiere in freier Wildbahn zu beobachten, gehört zu den schönsten Aktivitäten für Reise-Fans. Nicht nur in Afrika gibt es Möglichkeiten, die Tierwelt in der Wildnis zu entdecken. Informieren Sie sich vor einer Reise darüber, welcher Nationalpark in der Nähe Ihres Reiseziels liegt, um sich einen Eindruck von der Natur des Landes zu verschaffen.

Höhepunkte sind Wanderungen mit Nationalpark Rangers, die den Touristen die Besonderheiten der Flora und Fauna erklären. Mit einer sorgfältigen Reiseplanung und der passenden Ausrüstung werden Tierbeobachtung Reisen Erlebnisse voller Höhepunkte.

About Author

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply